Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Home / Einfache Prüfung von Oberschwingungsanteilen an kapazitiven Schnittstellen in MS-Netzen

Einfache Prüfung von Oberschwingungsanteilen an kapazitiven Schnittstellen in MS-Netzen

Die in den letzten Jahren ständig steigende Anzahl dezentraler Erzeugungsanlagen am Mittel- und Niederspannungsnetz und der Leistungselektronik erhöht den Anteil der Harmonischen (Oberschwingungen) in elektrischen Versorgungsnetzen stetig. Hier ist immer häufiger der Einsatz von Netzanalysatoren zur Prüfung der Spannungsqualität erforderlich, um die Einhaltung zulässiger Grenzen nach EN 50160 oder auch der BDEW Richtlinie für Erzeugungsanlagen an Mittelspannungsnetzen zu prüfen.

In den Verteilnetzen von Mittel- und Niederspannung dürfen Grenzwerte nach Vorgaben der Netzbetreiber nicht überschritten werden. Abstellmaßnahmen müssen dann eingeleitet werden, wenn eine Überschreitung der Grenzen erkennbar ist. Hier unterstützt das für die Spannungsprüfung an kapazitiven Schnittstellen in MS-Anlagen konzipierte Gerät ORION M1 der Dipl.-Ing. H. Horstmann GmbH auf einfache Weise, die Einhaltung der Grenzwerte von Oberschwingungen nach EN 50160 zu prüfen.

Kapazitive Spannungs-Schnittstellen sind in allen MS-Abgangs- und Einspeisefeldern vorhanden, so dass im Verteilnetz, an Transformatorenfeldern oder direkt an Einspeisepunkten dezentraler Erzeugungseinheiten gemessen werden kann. Sind hier eindeutige Anzeichen für die Nichteinhaltung der Spannungsqualität zu erkennen, können aufwendigere Analysen durchgeführt und Abstellmaßnahmen getroffen werden, wenn dies erforderlich ist.

ORION M1 als Multi Prüf-/ Anzeigegerät für kapazitive Schnittstellen

Der ORION M1 wurde entwickelt, um über den geforderten Funktionsumfang für die Schnittstellenprüfung nach IEC61243-5 hinaus, eine qualitative Bewertung der Schnittstellenmodule z.B. über den Lebenszyklus der Anlage zu ermöglichen.

Mit Prüfen der kap. Schnittstelle wird zu den Standardprüfungen mit eindeutiger LED Anzeige, gleichzeitig der Schnittstellenstrom [mA] und alle Harmonischen bis zur 40. Ordnung gemessen. Wird ein Phasenvergleich durchgeführt, werden zusätzlich der Phasenwinkel und das Drehfeld der gemessenen Phasen geprüft.

Durch Betätigen der OK-Taste werden alle gemessenen Werte mit Zeitstempel gesichert. Die gespeicherten Werte können dann später im Büro/Arbeitsplatz über die mitgelieferte PC-Software und USB Anschluss in einer Datei/Datenbank archiviert werden. Die Ergebnisse der Prüfungen sind hiermit dokumentiert. Die ermittelten Werte können mit Daten aus früher/später durchgeführten Wiederholungsprüfungen nach BGV A3 verglichen werden und liefern Rückschlüsse auf Veränderungen und die Qualität der kapazitiven Schnittstellen und Netzspannungen.

Der ORION M1 bietet eine präzise Strommessung im Bereich von 0 bis 25 µA für zwei Phasen gleichzeitig und ist somit ein Indikator für die Qualität der Schnittstellen.
Das Gerät ist auch für Bahnnetze mit 16,7 Hz geeignet.

ORION 3.1 als Basisgerät für die Prüfung kapazitiver Schnittstellen nach IEC 61243-5

Der ORION 3.1 ist das Basisgerät mit LED Anzeigen und Nachfolger des bewährten ORION 3.0 mit verbessertem Handling und erweiterten Funktionen.

  • Ergonomische Gehäuseform
  • Möglichkeit der Befestigung an der Anlagenfront durch starken Dauermagneten*
  • Robustes Gehäuse bis Schutzgrad IP54*
  • Verwendung wechselbarer, handelsüblicher AA-Batterien.
  • Batteriezustandsanzeige
  • Selbsttest nach jedem Einschalten des Gerätes inklusive Prüfung der Messleitungen.

*optional für ORION 3.1

Für die Prüfungen stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Funktionsprüfung an HR- und LRM Schnittstellen
  • Anzeige der Prüfergebnisse durch klare ja/nein Aussage mittels LEDs
  • Schnittstellenprüfung
  • Spannungsprüfung
  • Restspannungsanzeige
  • Feststellen der Spannungsfreiheit
  • Phasenvergleich
  • Drehfeldrichtungsanzeiger

 

Diese Eigenschaften und Merkmale gelten auch für den ORION M1

Fazit:

Der ORION 3.1 ist ein zuverlässiges Prüfgerät um alle erforderlichen Prüfungen nach IEC 61243-5 für die BGV A3 an kapazitiven Spannungsschnittstellen im MS-Netzen schnell und einfach durchführen zu können.

Mit Hilfe der erweiterten Funktionen des ORION M1 können zusätzliche  Bewertungen der Schnittstellen und der Netzqualität angezeigt und dokumentiert werden.

Kontakt

Merkliste